Chinesische Näherin

Nachhaltigkeit und Fairness.


Liebe auf den ersten Blick.

Es war Liebe auf den ersten Blick, als wir damals auf der Suche nach einem zuverlässigen Lieferanten für unsere Notfallbehältnisse, dieses mittelständische Familienunternehmen im idyllischen Dorf Tonglu nahe der chinesischen Millionenmetropole Hangzhou entdeckten. Sofort waren wir von der herzlichen und menschlichen Art im Umgang mit den Mitarbeitern begeistert. In diesem Familienbetrieb geht es nicht nur um Fleiß und handwerkliches Können der Facharbeiter/innen, sondern um Nachhaltigkeit und konstante Produktqualität. Hier ist das Wohl jedes Einzelnen wichtig und auf saisonale Wanderarbeiter wird gänzlich verzichtet.

Der Mensch im Mittelpunkt.

Kamil Beranek zu Besuch in der chinesischen Fabrik

Nun sind fast 10 Jahre vergangen, seitdem die erste Tasche unser gemeinsames Unternehmen verlassen hat. Wir sind sehr froh, dass sich nicht nur tausende zufriedene Kunden, sondern auch unsere Facharbeiter/innen über den gemeinsamen Erfolg unseres Konzeptes freuen dürfen.

Heute produziert ein Team von etwa 40 Facharbeiter/innen unsere hochwertigen Taschen exklusiv für Sie. Mit unserem Hersteller vor Ort haben wir eine moderne, mitarbeiterfreundliche und vollklimatisierte Produktionsstätte eingerichtet. Im Rahmen von steigenden Ansprüchen an Material, Umwelt und Qualität wurde ein betriebsinternes Qualitätsmanagement System etabliert.

Aktuell sind alle Mitarbeiter in unserer Fertigungsstätte kranken- und sozialversichert, was leider bis heute in China nicht selbstverständlich ist. Wir sind aber der Überzeugung, dass es wichtig ist, Zeichen zu setzen und auch die Zufriedenheit unsere Facharbeiter/innen zu sichern. Nur so kann eine nachhaltige und langjährige Kontinuität für eine gleichbleibende Produktionsqualität sichergestellt werden.

Rechts im Bild sehen Sie Herrn Beranek beim erneuten Besuch der Produktionsstätte.

Kultur retten.

Bild eines chinesischen Tempels

Mit dem Kauf unserer BEXAMED-Produkte fördern Sie indirekt das gemeinschaftliche Projekt „Cultural Heritage“. Unser Partner vor Ort engagiert sich als Hauptsponsor für den Erhalt und die Restauration des jahrhunderte alten Dorftempels, welcher in unserer Anfangszeit als Lagerhalle für Stoffe diente. Wir sind daher besonders stolz, dass der Dorf-Tempel im Oktober 2014 wieder in seiner ursprünglichen Funktion und architektonischen Pracht für Feste und Zeremonien geöffnet wurde.